Neuerungen der Version V2.2 – WP Immo Manager

 In plugins, Wordpress, WP Immo Manager

Wichtigste Neuerungen der Version V2.2 des WP Immo Manager auf einem Blick

Während die ersten 2 Punkte überwiegend im Hintergrund des Plugins agieren und nach außen kaum ins Gewicht fallen, betrifft der letztere auch die Übertragung der Immobilien selbst. Weitere Informationen finden Sie weiter unten in diesem Post.

Überarbeitete Namespaces der internen Klassen

Die vom Plugin verwendete PHP-Klassen haben einen eigenen Namespace erhalten, somit wird gewährleistet das die Klassen auch wirklich einmalig und eindeutig für das Plugin sind.
Des Weiteren werden dadurch auch evtl. Konflikte mit Klassen der Drittanbieter vermieden, falls diese zufällig den selben Namen der Klasse verwenden sollten.

Diese Änderung war unter anderem auch nötig um den nachfolgen beschriebenen Autolader zu integrieren.

Autoloader zum laden der Klassen hinzugefügt

Der PHP - Autoloader ist vor allem für die Entwicklung notwendig und erleichtert das nachladen der benötigten PHP-Klassen.

Ohne einen Autoloader muss jede neu dazu kommende PHP-Klasse manuell in die Basis-Datei des Plugins inkludiert werden, was vor allem bei wachsendem Funktionsumfang zum einen unübersichtlich und störanfällig werden kann.

Ein Autoloader hingegen sucht die benötigten PHP-Klassen automatisiert und fügt diese entsprechend der Basis-Datei des Plugins hinzu.

Das Anlegen bzw. Aktualisieren der Immobilien nicht mehr nach Titel sondern nach Objektnummer

Bis zu Version V2.1.9 des WP Immo Manager wurden XML-Übertragungen mit Status "New" bzw. "Update" bei der Synchronisation auf evtl. bereits vorhandene Immobilien mit dem Titel einer Immobilie in der XML-Datei verglichen.
Wenn eine Immobilie mit diesem Titel innerhalb WP-Installation gefunden wurde, wurde diese aktualisiert, anderenfalls wurde eine neue Immobilie angelegt.

Dies führte jedoch manchmal zu Problemen, wenn an sich 2 unterschiedliche Immobilien von dem Immobilien-Makler mit an sich 1 zu 1 identischem Titel ausgestattet wurden.
Bei einer Synchronisation wurde folglich die erste Immobilie durch die zweite einfach überschrieben.
In einem anderen Szenario wird nach Veröffentlichen einer Immobilie der Titel durch den Makler abgeändert und aktualisiert, dies wurde vom Plugin als eine neue Immobilie gewertet, da eine Immobilie mit dem aktualisierten Titel noch nicht existiert.

Ab der Version V2.2 wurde ein Meta-Tag für die Objektnummer jeder einzelnen Immobilie hinzugefügt und anhand dieser Objektnummer entschieden ob die übertragende Immobilie eine bereits vorhandene bzw. neue Immobilie ist.
Diese externe Objektnummer ist jedoch bei mancher Export-Software kein Pflichtfeld und wird auch durch die Software nicht automatisch gesetzt. Was wiederum zu einer Fehlübertragung ins WordPress führen könnte.
Somit wird die Verantwortung dafür das dieses Feld auch zwingend gesetzt wird an den Makler bzw. sein Personal gelegt.

Bitte stellen Sie sicher das hier Ihrerseits dieses Feld befüllt und nicht leer gelassen wird.

Recommended Posts
support
icon
Wie können wir helfen?
Close
call
+49 6734 4973573
menu-icon
Support Ticket
WP Immo Manager Ostern Spezial 2017 SonderaktionWP Immo Manager Logo