R.A.T. Trojaner – Gefahr für Jedermann

 In IT-Sicherheit

Die Funktionen einer neuen Trojaner-Generation sind raffiniert und sollten nicht unterschätzt werden.

Ein Spionage-Netzwerk namens "Roter Oktober" konnte jahrelang Geheiminformationen von Regierungs, Luftfahrt und Militäreinrichtungen diverser Länder an unbekannte Angreifer übermitteln ohne enteckt zu werden, obwohl die Sicherheitsvorkehrungen solcher Einrichtungen bekanntlich auf dem höchsten Niveau sind. Erst vor kurzem wurde das Netzwerk von Experten der Fa. Kaspersky Lab entdeckt und Publick gemacht. R.A.T.s (Remote Access Trojans) sind neuartige Trojaner mit denen es dem Angreifer ermöglicht wird, die infizierten PC`s als Ortungs und Abhörwanzen zu mißbrauchen. Dabei werden überwiegend auch  normale Internetuser zur Zielscheibe dieser Fieslinge. Die Auswirkungen können sehr Fatal ausfallen, wenn man bedenkt, dass die Angreifer nicht nur die Gespräche abhören sondern auch gleich das komplette Zimmer via integrierten Webcam des infizierten Rechner sehen könnten. Anfertigen von Screenshots wenn der User gerade nichtsahnend Online-Banking macht oder auch andere Aktivitäten erledigt die niemandem was angehen. Für die Opfer ist es ein absoluter Super Gau und ganz klar Verletzung seiner Persöhnlichkeitsrechte. Solche Trojaner werden für Virtuelle Unterwelt immer beliebter und in den enstprechenden Hacker-Shops für gerade mal für 40-50 € fertig zu kaufen. Dazu gehört auch z.B. der Schädling Namens "Xtreme Rat" der sogar für das neueste Microsoft Betriebssystem Windows 8 optimiert wurde. Diese werden zur Zeit von Gratis-Virenscannern kaum erkannt(noch nicht). Um nicht den Schädlingen hilflos ausgeliefert zu sein braucht man eine Sicherheitssoftware mit sogenannter verhaltensbasierten Erkennung.
  • Das können die R.A.T.s

VOIP - Die Trojaner schneiden Internet-Telefonate mit und verschicken diese an den Angreifer. WEBCAM - dabei wird die integrierte Kamera dazu genutzt um die Umgebung zu überwachen. DATEN - die Daten des infizierten Rechners können kopiert, gelöscht oder gar gegen andere ausgetauscht werden. TASTATUR - Oft wird ein sogenannter Keylogger nachgeladen um die Tastatur - anschläge aufzuzeichnen. MIKROFON - kann unbemerkt eingeschaltet und die Umgebung belauscht werden.

  • Mit dieser Software schützen sie sich

Bitdefender Internet Security - kostenpflichtige Security Suite

Kaspersky Internet Security - kostenpflichtige Security Suite (mein persönlicher Favorit, aus den Kostenpflichtigen Sortiment der Antivirentools)

Panda Internet Sequrity - kostenpflichtige Security Suite

Avast Free Antivirus - kostenlose und von mir bevorzugte (wenn es um ein Kostenloses Programm handeln soll) Antiviruslösung

Recommended Posts